Chakra Arbeit

10,00 20,00 

Download: 4-farbige Broschüre im Format Din A4, Umfang 50 Seiten, Preis 10,00 €

Buch:  Buchformat 24 x 17 cm, Umfang 100 Seiten mit Erklärungen, Übungen und Arbeitsseiten, Preis 20,00 €
In dem nachstehenden Auswahlmenü können Sie zwischen Buch und PDF auswählen.

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Zur Chakra-Arbeit liegen nunmehr Bücher in zwei Ausführungen vor:

Die Online-Broschüre im Format Din A4 hat einen Umfang von 50 Seiten. Sie ist mit vielen vierfarbigen Grafiken und Bildern ausgestattet und bietet Ihnen einen fundierten Einstieg in die Arbeit mit den Chakren. Sie finden in diesem Werk eine komplette Darstellung der 12 Chakren, die heute wirksam sind und die Erklärung, wie die Chakren im Energiefeld des Menschen (Aura) angelegt sind.

Neu erstellt wurde das Buch zur Chakra-Arbeit. Es liegt im Format 24×17 cm vor und ist als Buch gebunden. Das Buch umfasst ca 110 Seiten inklusive detaillierter Arbeitsanleitungen zum Öffnen der Chakren und zur Arbeit mit den Chakren.

Das 12 Chakren-Modell erklärt die Entwicklungen und Bedürfnisse der Menschen in der westlichen Welt des 21. Jahrhunderts. Die Kenntnis der Funktionsweise der Chakren ist die Grundlage der persönlichen Bewusstwerdung und Entwicklung des Menschen.

Das 12-Chakrenmodell von Stefanie Menzel baut auf dem heilenergetischen Menschenbild auf. Im Buch ist das Energiefeld und die Entstehung der Chakren ausführlich dargestellt und mit Grafiken erklärt. Anschließend sind die einzelnen Chakren mit ihrer Wirkungsweise und dem dazugehörenden Mudra zum Öffnen und Kräftigen beschrieben. 

Beispiel:

Weitere Veröffentlichungen von Stefanie Menzel zu den 12 Hauptchakren

Kraftquellen – Kartenset zur Arbeit mit den 12 Hauptchakren

Filmpaket Chakra Arbeit – kompakt

 

Weiterentwicklung in der Chakren-Arbeit

Stefanie Menzel hat die Chakra Arbeit revolutioniert. Während in den meisten spirituellen Lehren das alte 7-Chakren-Modell angewendet und gelehrt wird, hat Stefanie Menzel durch ihre Wahrnehmungsfähigkeit die energetische Arbeit mit den Chakren der Entwicklung der Zeit anpassen können. Sie hat die schnell schwingende Energie der neuen Zeit aufgegriffen, und einen einmaligen Weg gefunden, um den Menschen den Zugang zu ihrem Potenzial zu ermöglichen.

Stefanie Menzel führt bei ihrer Chakra Arbeit die Anschauung von Rainer Strücker weiter, der in den 1990er Jahren ein 10 Chakren-Modell vorstellte und damals schon von dem alten 7 Chakren-Modell abrückte. Zwischenzeitlich hat die Zeitgeschwindigkeit nochmals stark zugenommen, was die Entstehung von zwei weiteren Chakren zur Folge hatte. In Wissenschaft, Technik und Politik ist diese Entwicklung in der EDV, der Handytelefonie, des Internets und des globalen Denkens und Wirtschaftens deutlich sichtbar.

 

Das alte 7 Chakren Modell

Das alte 7 Chakren-Modell ist nicht falsch, es ist schlicht und ergreifend das Urmodell des heute gültigen 12 Chakren-Modells, gerade so wie der VW Käfer das Urmodell des modernen VW Golf ist. Mit dem alten Käfer kannst Du immer noch fahren, Du wirst jedoch auf der Straße von den anderen Autos überholt und als Hindernis angesehen. Das mag Dich wundern, ärgern und vielleicht sogar zermürben. Du kannst allerdings leicht auf ein modernes Modell umsteigen, denn „fahren“ kannst Du ja schon, damit bist Du im Vorteil gegenüber all jenen, die noch nichts von Chakren gehört haben.

 

Wie kann es denn sein, dass es heute mehr Chakren gibt als früher?

Die Chakren sind keine materiellen Organe, wie das Herz, der Magen oder die Leber. Sie sind vielmehr Energieknotenpunkte der Aura, die sich durch das Ineinanderschwingen der kosmischen und der Erdenergie ergeben. Die beiden Energiearten gemeinsam ergeben eine Hauptachse, die Kundalini, die die Wirbelsäule umfließt und durchströmt. Die kosmische Energie verläuft dabei von oben nach unten, die Erdenergie von unten nach oben, wobei sie sich kreuzen und Knotenpunkte ergeben. Im Laufe der Entwicklung der Menschheit hat die Schwingungsgeschwindigkeit dieser beiden Energien zugenommen; sie schwingen schneller, und haben in den letzten Jahren neue Knotenpunkte (Chakren) gebildet. Das Chakrensystem hat sich also für den Hellsichtigen deutlich wahrnehmbar weiterentwickelt.
Wichtig dabei ist, dass sich die zusätzlichen Chakren innerhalb des Rumpfes gebildet haben. Das Basis- oder Wurzelchakra und das Scheitel- oder Kronenchakra bilden nach wie vor die äußeren Chakren. Dazwischen sind die zusätzlichen Chakren durch die Erhöhung der Schwingungsgeschwindigkeit der kosmischen und der Erdenergie entstanden. Dadurch haben sich auch die Farbzuordnungen (geringfügig) verändert bzw. haben sich veränderte Farbübergänge ergeben. 

 

Chakrenentwicklung ist Bewusstseinsentwicklung

Dieser Effekt hat für das Bewusstsein des Menschen ganz erhebliche Auswirkungen. Die Weltsicht, die Wissenschaft, das kreative Denken und Handeln und die Vorstellung von Gott und der Welt konnte sich dadurch verändern. Die Entwicklungen in der Medizin, Wissenschaft, Verkehrs- und Informationstechnologie, sowie im globalen Denken waren dadurch erst möglich. Diesen gesellschaftlichen Entwicklungen stehen individuelle Entwicklungen gegenüber. Die Beziehungen des Einzelnen zu seinen Mitmenschen, zu seinem Lebenspartner, zur Kirche, seine Essgewohnheiten, Arbeits- und Lebensgewohnheiten haben sich verändert. Alte Strukturen, Traditionen und stabile Weltsichten haben sich aufgelöst. Diese Veränderungen kann man nur erfolgreich bestehen, wenn man sich energetisch mit der Zeit entwickelt. Die Arbeit mit dem 12-Chakren-Modell ist ein wesentlicher Bestandteil dieser Entwicklung.
Interessant ist, dass die Kinder über das 12-Chakren-System verfügen und deshalb in ihrer naturgegebenen Geschwindigkeit von den Eltern und Lehrern mit ihrer viel langsameren 7 Chakren-Taktung kaum zu fassen sind. Das 12-Chakren-System ist die Zukunft, das muss man bedenken, bevor man diejenigen einbremst, die schon darüber verfügen. 

 

Chakra Arbeit in der therapeutischen Praxis

In der therapeutischen Praxis sollte die Chakrenarbeit immer als Teil der Therapie im Blickfeld sein. Da die Aura der Bauplan des Körpers ist, unterstützt die Chakra Arbeit die körperliche Therapie von innen heraus. Die Selbstheilungskraft des Körpers setzt genau hier an. Muskeln und Gelenke, innere Organe, Gedächtnisleistung, Kinderwunsch, Migräne, Nahrungsmittelallergie sind nur einige Anwendungsfelder für die Unterstützung der Selbstheilung des Körpers. Hinzu kommen die zwischenmenschlichen Thematiken wie Einsamkeit, Scheitern bei der Partnersuche, wenig Beachtung und Anerkennung, Übergangen werden bei Bewerbungen, hadern mit sich selbst und den Mitmenschen, Mobbing, Opferdasein u.v.m.

Geben Sie als Arzt oder Therapeut Ihren Patienten Hinweise zu den Zusammenhängen von innerer Kraft und körperlichem Zustand. Versuchen Sie, Ihre Patienten für den bewussten Umgang mit ihrem Körper zu gewinnen. Hin und wieder “gut über einen Körperteil zu denken” oder “achtsamer mit einem Körperteil umzugehen”  sind wichtige Schritte zur Genesung dieses Körperteils. Wenn dieses Denken durch das passende Mudra unterstützt wird, ergeben sich oft überraschend schnelle Genesungsfortschritte.

Zusätzliche Information

Format

Buch, PDF

Balancebeautytime Logo

Facebook